Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Isländische Literatur
#11
(29.07.2019, 00:36)Furtenschisser schrieb: Wollte DE/IS gegenlesen. 
Das ist die Hauptmethode meines Isländisch- Spracherwerbs: Krimis lesen, ein Stück isländisch, dann das selbe Stück auf Deutsch hinterher. Arnaldur finde ich sprachlich leichter als Yrsa ...
Hab Island im  Heart, ob es stürmt oder schneit, ob der Himmel voll Wolken und die Erde voll Leid.
Zitieren
#12
Ach Silke, was beneide ich Dich um diese Möglichkeit. Ich bringe mein Gehirn nicht dazu, isländisch zu lernen. Es macht eigentlich bei allen Fremdsprachen pauschal "dicht". Wohl zu viel andere vermeintlich wichtigere Dinge drin (hoffe ich zumindest  Confused ).
Entschuldigung - ich kann nicht anders 
Zitieren
#13
(29.07.2019, 09:55)Silke schrieb: ... Isländisch- Spracherwerbs: Krimis lesen, ein Stück isländisch, dann das selbe Stück auf Deutsch ...

So war‘s gedacht Wink
Mit Svarturloft hatte ich schonmal angefangen.
Glukáf, Helge
Zitieren
#14
R.I.P. habe ich – jetzt kann’s losgehen! Aflausn ist der isländische Titel. Im November gibt’s ’ne Lesung in Köln.

[Bild: 36457709ta.jpg]

R.I.P. war in Island noch nicht zu bekommen. Wobei es die Bücher dort sonst auch in der deutschen Version gibt. Gatið, das Buch was ich mir in Akureyri besorgt hatte, ist der Nachfolger. Da hätte ich beim Gegenlesen ganz schön blöd aus der Wäsche geguckt. (So nach dem Motto Mein Luftkissenboot ist voller Aale.) Brúðan ist das neuste.
Glukáf, Helge
Zitieren
#15
In Erfurt gibt’s auch eine Veranstaltung https://www.worteundtaten.co/kalender.html
Glukáf, Helge
Zitieren
#16
Die Lesung zu R.I.P. gestern Abend mit Yrsa Sigurðardóttir war, wie zu erwarten war, echt nett.
Gabi hatte super Plätze in der ersten Reihe organisiert, klasse. Nochmal danke dafür Smile
Antje Deistler hat den Abend moderiert und sich von Yrsa isländische Nachnamen erklären lassen und versucht ein wenig hinter die Kulissen der Polizeiarbeit in Island zu schauen.
Sehr schön (und auch sehr emotional) vorgelesen wurde von Roland Silbernagl. Der war im Krimi voll drin.
Nach gut zwei Stunden konnte man sich dann noch sein Buch signieren lassen. Der ein oder andere hatte 'nen ganzen Stapel auf dem Arm.

[Bild: 37268141im.jpeg]
(ich habe mich natürlich wieder an der längsten Schlange angestellt)

Alles in allem also ein runder Abend.
Glukáf, Helge
Zitieren
#17
Ja es war wirklich eine schöne entspannte und zugleich spannende Lesung und es gab wieder einiges neues Hintergrundwissen zu erfahren.
Wir danken euch auch Helge für die kurzweiligen Gespräche, die Wartezeit verging im Fluge und wir hatten wirklich die besten Plätze  islandwinke . Und auf der Autobahn haben wir uns dann nochmal winken können ;-).

Hier noch ein paar bildliche Eindrücke von Micha......[attachment=205]     [attachment=205]        


Angehängte Dateien Bild(er)
   
Zitieren
#18
Prima Fotos! In der ersten Reihe war ich zu schüchtern das Handy zu zücken. Nächstes Mal pack' ich die GoPro ein.

Von wegen winken auf der Autobahn, euch kann man an eurem "isländischen" Nummernschild ja auch super erkennen Smile
Glukáf, Helge
Zitieren
#19
Jo  Go Iceland mein rollendes Einkaufstäschchen, unverkennbar.
Zitieren
#20
Und wieder läuft alles nur im Westen und nicht bei uns. Wir sind hier einfach zu weit weg von Island  Cry
Zitieren


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 2 Gast/Gäste